Newsdetail

  1. Home
  2. Newsdetail
James Hardie Europe GmbH

Hardie® Architectural Panel: Fassaden neu gedacht

01.12.2022

Bezahlbarer Wohnungsbau auf hohem Niveau ist Architekten und Planern ein besonderes Anliegen. Die Rahmenbedingungen in diesem Segment sind jedoch eng. Mit dem neuen Hardie® Architectural Panel aus widerstandsfähigem Faserzement gelingt der Spagat zwischen hochwertigem Design und hoher Wirtschaftlichkeit

.

Die Städte wachsen. Wohnraum, zumal wenn er bezahlbar sein soll, ist knapp. Für Architekten und Planer hat sich damit die qualitätsvolle Gestaltung des städtischen Raums zu einer besonderen Herausforderung entwickelt. Dabei geht es nicht um hippe Wohnviertel oder ein weiteres repräsentatives Bürogebäude, sondern um den mietgünstigen, mehrgeschossigen Wohnungsbau. Hier setzen Städte und Gemeinden aber auch Genossenschaften immer häufiger auf planerische Qualität. Mit stilvollen Objektfassaden und ausdrucksstarken Farbkonzepten treten sie dem Klischee vom monotonen Geschosswohnungsbau entschieden entgegen. Die hochwertige Gestaltung der Gebäude lässt Stadtviertel von gehobener Wohnqualität entstehen. Design statt Tristesse.


Jedoch sind es häufig die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die der Kreativität von Architekten und Planern enge Grenzen setzen: Grundstückspreise in schwindelnder Höhe erfordern kosteneffiziente Lösungen, um die Baukosten niedrig und damit den Wohnraum bezahlbar zu halten. Gefragt sind robuste Produkte mit geringem Wartungsbedarf bei hoher Designqualität.


Mit dem Hardie® Architectural Panel hat James Hardie jetzt ein Produkt auf den Markt gebracht, das genau diese Anforderungen erfüllt. Die großformatigen Fassadentafeln (3048 mm x 1220 mm x 8 mm) sind das Ergebnis jahrelanger Forschung im unternehmenseigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum. Dabei ging es darum, sowohl die positiven Produkteigenschaften von Faserzement als auch die modernen attraktiven Oberflächen in einem Produkt zu vereinen. In Kombination mit den Hardie® Panel Fassadentafeln mit glatter Oberfläche steht damit gleichzeitig ein Mix zur Verfügung, der Fassaden zu einem optischen Hingucker macht, der kostengünstig ist.


Das Hardie® Architectural Panel kann sowohl im Neubau als auch bei der Renovierung eingesetzt werden. Mit zwei unterschiedlichen Oberflächen – Gebürsteter Beton und Strukturierter Putz – sowie den sechs Farben Schneeweiß, Kieselgrau, Anthrazitgrau, Nebelgrau, Schiefergrau sowie Schwarz bieten sie alle Voraussetzungen für die wirtschaftliche Realisierung zeitlos moderner Fassaden-Designs. Sie sind witterungsbeständig und daher besonders langlebig. James Hardie bestätigt dies mit einer 15jährigen Garantie auf den Schutz vor Bruch und Abblättern. Eine pflegeleichte Oberfläche und ein lichtbeständiges Farbfinish sorgen zudem für geringen Wartungsbedarf als Voraussetzungen für die kostengünstige Realisierung stilvoller Optiken. Gleichzeitig bieten sie maximale Sicherheit bei bestem Brandschutz: Hardie® Architectural Panel Fassadentafeln sind nicht brennbar (Brandschutzklasse A2, s1-d0).


Wie alle Hardie® Panel Fassadentafeln kann auch das Hardie® Architectural Panel als vorgehängte hinterlüftete Fassade auf einer Holz- oder Aluminiumunterkonstruktion mit oder ohne Dämmung verarbeitet werden. Auch eine Montage direkt auf der gemauerten Außenwand ist möglich. Die Verarbeitung ist einfach. Mit dem Hardie™ Sägeblatt können die Platten problemlos auf das richtige Format zugeschnitten werden. Die farblich passenden Hardie™ Panel Nieten und Schrauben sowie die Hardie™ Panel MetalTrim Profile sorgen für den letzten Schliff. Alle Zubehörteile wurden für eine einfache Installation entwickelt.


Übrigens: James Hardie bietet für Architekten und Planer Unterstützung bei der Projektrealisierung mit Hardie® Panel Fassadentafeln. Das James Hardie Expertenteam ist erreichbar unter: https://jameshardie.de/de/kontakt


Alle Rechte vorbehalten. Copyrights © - forum-holzbranche.com | AGB | Datenschutz | Impressum