Projektberichte

  1. Home
  2. Projektberichte

-

Zurück zur Projektübersicht

KINDERHAUS KREUZFELD - NATURNAHE GESTALTUNG
KLH

Das neue Kinderhaus ist nicht nur ein architektonisches Meisterwerk, sondern auch ein wichtiger Bestandteil der Quartiersentwicklung in Kreuzfeld. Der kompakte, zweigeschossige Bau wurde geschickt platziert, um klare Zonen für Ankunftsbereich, Kinderhaus und Spielplatz zu bieten.

Die Gestaltung des Außenraums beeindruckt besonders durch geschwungene Flächen, vielfältige Oberflächenstrukturen und eine Vielzahl von Bäumen. Diese sollen den Kindern die Schönheit der Jahreszeiten näherbringen. Im Inneren des Gebäudes wurden Holzoberflächen aus KLH® – CLT verwendet, die eine warme und einladende Atmosphäre schaffen. Große Bewegungsräume und multifunktionale Bereiche ermöglichen eine vielseitige Nutzung und fördern die Gemeinschaft im Quartier. 

Bei der Planung des Kinderhauses wurde besonders darauf geachtet, dass die Architektur den Übergang für die Kinder außerhalb ihrer eigenen vier Wände erleichtert. Die Holzbauarchitektur schafft eine wohnliche und entspannte Atmosphäre, die den Kindern eine angenehme Eingewöhnung ermöglicht. 

Die Bauweise des Kinderhauses ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch nachhaltig und ressourcenschonend. Die Tragkonstruktion besteht aus sichtbarem KLH® – CLT und ermöglicht eine effiziente Nutzung von Holz. Zudem ist Holz ein leicht rückbaubares Material, was die Flexibilität bzw. Nachhaltigkeit des Gebäudes unterstreicht. 

Das Kinderhaus Kreuzfeld ist ein gelungenes Beispiel für zeitgemäße Kindergartenarchitektur und bietet eine inspirierende, bedürfnisorientierte Umgebung für Kinder.

  • BAUHERR: Gemeinde Altach 
  • ARCHITEKTUR: Innauer-Matt Architekten 
  • AUSFÜHRUNG: Dobler Holzbau 
  • STATIK: Merz Kley Partner 
  • FERTIGSTELLUNG: April 2013 
  • FOTOGRAF: Dominic Kummer 

Weitere Projekte von KLH

Über KLH

Welthöchster Holzhybrid «Ascent» gewinnt den Wood Design Award 2023

Das vielseitig genutzte Gebäude umfasst 259 Wohnungen, einen Pool im sechsten Stock und eine Wohnebene im obersten Stockwerk. Ursprünglich sollte der Turm in Milwaukee rund 70m hoch sein und 21 Stockwerke haben. Während des Planungsprozesses wurden jedoch 4 Stockwerke hinzugefügt, wodurch Ascent schließlich 86,5m hoch wurde und den Titel des höchsten Holzhybridbaus der Welt erhielt. 

Alle Rechte vorbehalten. Copyrights © - forum-holzbranche.com | AGB | Datenschutz | Impressum